13/02/2024

And the winner is...


Der Europäische Klavierwettbewerb Bremen 2024 ist beendet und das sind unsere Preisträger:
Théotime Gillot - 1. Preis - 10.000 € (Die Sparkasse Bremen)
Viktor Soos - 2. Preis - 7.500 € (Familie Saacke)
Alexander Doronin - 3. Preis - 5.000 € (Familie Osmers)
Théotime Gillot - Publikumspreis - 2.500 € (Glocke-Veranstaltungs-GmbH)

Außerdem wurden folgende Sonderpreise vergeben:
Théotime Gillot - Preis für die jüngste am Semifinale teilnehmende Person - 2.000 € (Heinz Peter und Annelotte Koch Stiftung)
Lukas Katter - Siegrid-Ernst-Preis für die herausragende Interpretation eines Werkes einer Komponistin - 1.000 € (Archiv Frau und Musik)

Wir gratulieren allen Preisträgern!

13/02/2024

Folgen Sie uns im Livestream

Heute um 19 Uhr findet das große Finale mit den drei Finalisten und den Bremer Philharmonikern unter der Leitung von Tung-Chieh Chuang statt! Sie können mitfiebern: Vor Ort in der Glocke oder beim Livestream auf dem YouTube-Kanals des Landesmusikrates Bremen. Wir freuen uns auf viele Zuhörer:innen!

Hier gelangen Sie zum Livestream.

11/02/2024

Die drei Finalisten stehen fest

Es ist so weit, der Europäische Klavierwettbewerb Bremen steht kurz vor dem Finale! Wir sind überwältigt von den sechs großartigen Rezitalen, die wir gestern und heute hören durften und sind begeistert von der Musik und den klugen Moderationen, die uns die jungen Musiker:innen geschenkt haben. Nun hat die Jury ihre Entscheidung getroffen. Diese drei Finalisten sehen wir am Dienstagabend in der Glocke mit den Bremer Philharmonikern unter der Leitung von Tung-Chieh Chuang wieder:

Viktor Soos
Alexander Doronin
Théotime Gillot

Wir gratulieren außerdem zu folgenden Sonderpreisen:

Sonderpreis für die jüngste am Semifinale teilnehmende Person:
Théotime Gillot

Siegrid Ernst-Preis für die herausragende Interpretation eines Werks einer Komponistin:
Lukas Katter

Herzlichen Glückwunsch!

Finale mit Orchester

Bremer Philharmoniker
Dirigent: Tung-Chieh Chuang
Es werden die Klavierkonzerte Nr. 5, Nr. 4 und Nr. 3 von Ludwig van Beethoven gespielt.
Di 13.02.2024 - 19 Uhr
Die Glocke Bremen
Eintritt: 15 € / Ermäßigt: 6 €
Tickets: 0421 33 66 99
www.glocke.de

09/02/2024

6 Teilnehmende präsentieren sich im Semifinale

Drei Tage voller Klaviermusik liegen hinter uns! Wir haben fantastische Vorträge unserer jungen Pianist:innen gehört und die Entscheidung ist für die Jury nicht einfach gewesen. Nun stehen die sechs Semifinalist:innen fest.
Wir gratulieren
Viktor Soos
Francesco Maccarrone
Vincent Neeb
Elžbieta Liepa Dvarionaitè
Alexander Doronin
Théotime Gillot

und wünschen allen Weitergeleiteten viel Erfolg beim Semifinale am Samstag ab 17 Uhr und am Sonntag ab 15 Uhr im Sendesaal Bremen!

Die detaillierten Zeiten des Semifinales finden Sie unter diesem Link.

09/02/2024

Europa beflügelt! Matineekonzert am Samstag in der Weserburg

Der Europäische Klavierwettbewerb Bremen schwärmt aus in die Stadt! Die jungen Klaviertalente haben spannende und persönliche Musik aus ihren jeweiligen Heimatländern mitgebracht – und darum heißt es am morgigen Samstag, um 11:30 Uhr im moderierten Matineekonzert „Europa beflügelt“. Wir freuen uns über die neue Kooperation zwischen dem Europäischen Klavierwettbewerb Bremen und der Weserburg - Museum für moderne Kunst. Kommt alle und lasst euch mitnehmen auf eine Reise durch Europa!
Eintritt: Pay what you can
Ort: Weserburg Museum für moderen Kunst, Hans Otte. Klanghaus (Teerhof 20, 28199 Bremen)
Das Konzert findet mit freundlicher Unterstützung durch Die Sparkasse Bremen statt.

08/02/2024

Livestream verpasst? Kein Problem!

Sie haben den Auftritt eines Teilnehmenden verpasst oder wollen einen Vortrag nochmals hören? Dann besuchen Sie doch den YouTube-Kanal des Landesmusikrates Bremen, dort sind die Videos vom Livestream (unter Playlists) auch im Nachhinein noch abrufbar.

07/02/2024

Es geht los! Den Wettbewerb live und im Stream verfolgen

Die Teilnehmenden des 18. Europäischen Klavierwettbewerbs sind in Bremen angekommen und gleich geht es mit dem ersten Wertungsspiel los. Alle Runden können live im Sendesaal Bremen und ergänzend im Livestream auf dem YouTube-Kanal des Landesmusikrates Bremen verfolgt werden. Wir wünschen allen jungen Pianist:innen viel Erfolg!

05/02/2024

Infos zu Ablauf und Livestream

Tagesaktuelle Informationen zum detaillierten Ablauf, zu den Konzerten und den Tickets für die einzelnen Veranstaltungen sind auf dieser Website unter “Ablauf” zu finden. Klicken Sie sich rein!

Ergänzend werden alle Runden als Livestream auf dem YouTube-Kanal des Landesmusikrates Bremen zu sehen sein. Zusätzlich überträgt Radio Weser.TV einzelne Runden: Im Radioprogramm werden das Semifinale und das Finale live zu hören sein, im Fernsehprogramm kann zudem auch das Finale live an den Bildschirmen verfolgt werden.

30/11/2023

Viertelfinalist:innen stehen fest!

Es ist soweit, die Viertelfinalist:innen wurden ausgewählt! Die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Konstanze Eickhorst zeigte sich sehr beeindruckt vom hohen Niveau der Bewerbungen und hat ihre Ergebnisse nun bekannt gegeben. 18 junge Pianist:innen aus 10 Ländern werden zum Viertelfinale im Februar 2024 nach Bremen eingeladen. Herzlichen Glückwunsch an:

Belyavsky, Sergey (Russland/Russia) *1993
Doronin, Alexander (Russland/Russia) *2002
Dvarionaitė, Elšbieta Liepa (Lithuania / Litauen) *2001
Gillot, Théotime (Frankreich/France) *2002
Ilgen, Emir (Türkei/Turkey) *2003
Katter, Lukas (Österreich/Austria) *1997
Kliuchereva, Elizaveta (Russland/Russia) *1999
Levy, Roni (Israel) *1996
Ling, Florent (Frankreich/France) *1994
Maccarrone, Francesco (Italien/Italy) *1997
Muidinov, Muzaffar (Russland/Russia) *1993
Nasti (Russland/Russia) *1996
Neeb, Vincent (Germany/Deutschland) *1998
Nikovich, Jan (Kroatien/Croatia) *2001
Pushkarev, Nikolay (Ukraine) *1997
Rubinstein, Tomer (Israel) *2003
Soos, Victor (Deutschland/Germany) *1996
Yeo, Gabriel (Deutschland-Korea/Germany-Korea) *1998

Folgen Sie uns auch auf den social media Kanälen vom Landesmusikrat Bremen:
Facebook
Instagram
Youtube

23/11/2023

Die Spannung steigt: Bald werden die Viertelfinalist:innen bekannt gegeben!

Die Jury des 18. Europäischen Klavierwettbewerbs war fleißig und hat sich in den letzten Wochen die Videos von 52 Bewerber:innen aus 20 Ländern angesehen. Das hohe pianistische und musikalische Niveau aller Einsendungen war beeindruckend und die Auswahl nicht einfach. Seien Sie also gespannt, welche Pianist:innen sich durchsetzen konnten und im Viertelfinale in Bremen antreten! Die Namen werden in Kürze hier veröffentlicht.

Folgen Sie dem Wettbewerb auch auf den social media Kanälen vom Landesmusikrat Bremen:
Facebook
Instagram
Youtube

Auf Facebook und bei Instagram werden die Ergebnisse ebenfalls bald bekannt gegeben!

02/11/2023

Der 18. Europäische Klavierwettbewerb Bremen 2024 hat begonnen

Wir freuen uns sehr, dass die Video-Vorauswahlrunde des Europäischen Klavierwettbewerbs Bremen 2024 gestartet ist. Für den Wettbewerb haben sich insgesamt 52 Bewerber:innen qualifiziert.

Wir begrüßen bei dieser Vorauswahl-Runde:

Aktas, Salih Hasim (Luna) – *2001 – Turkey / Türkei
Albrecht, Florian – *2003 – Germany / Deutschland
Basic, Ivan – *1996 – Hungary – Serbia / Ungarn – Serbia
Beccaria, Umberto – *1996 – Italy / Italien
Belyavsky, Sergey – *1993 – Russia / Russland
Bernots, Pols Bernards – *2000 – Latvia / Lettland
Braidi, Julien – *1995 – France / Frankreich
Braun, Susanna – *1999 – Germany / Deutschland
Burleigh, Lysander – *2004 – Germany - Great Britain / Deutschland - Großbritannien
Carler, Sten Ulloa – *1997 – Sweden / Schweden
Degavino, Dominic – *1995 – Great Britain / Großbritannien
Dietrich, Tobias – *1999 – Germany / Deutschland
Doronin, Alexander – *2002 – Russia / Russland
Dvarionaitè, Elžbieta Liepa – *2001 – Lithuania / Litauen
Erofeeva, Anna – *1993 – Russia / Russland
Evgrafov, Egvenii – *2002 – Israel
Felber, Cornelia – *1997 – Germany / Deutschland
Gaálová, Anna – *1999 – Tschechien / Czech Republic
Gillot, Théotime – *2002 – France / Frankreich
Goniarski, Juliusz – *1994 – Poland / Polen
Haniková, Johanna – *1994 – Tschechien / Czech Republic
Henke, Adrian – *2000 - Germany / Deutschland
Ilgen, Emir – *2003 – Turkey / Türkei
Katter, Lukas – *1997 – Austria / Österreich
Kliuchereva, Elizaveta – *1999 – Russia / Russland
Klüser, Max Philip – *1994 - Germany / Deutschland
Leung, Rebecca – *1999 – Great Britain / Großbritannien
Levy, Roni – *1996 – Israel
Ling, Florent – *1994 – France / Frankreich
Maccarrone, Francesco – *1997 – Italy / Italien
Muidinov, Muzaffar – *1993 – Russia / Russland
Nauruzova, Elizaveta – *2001 – Russia / Russland
Neeb, Vincent – *1998 – Germany / Deutschland
Nikovich, Jan – *2001 – Croatia / Kroatien
Oldemeier, Niklas – *1993 – Germany – Great Britain / Deutschland – Großbritannien
Petersen, Levin – *1999 – Germany / Deutschland
Praženica, Pavol – *2001 – Slovakia / Slowakei
Pushkarov, Nikolai/Mykola – *1997 – Ukraine
Rubinstein, Tomer – *2003 – Israel
Schwalbe, Hanna – *2001 – Germany / Deutschland
Skomorokhov, Vladimir – *1999 – Russia – Germany / Russland - Deutschland
Sokolova, Nasti – *1996 – Russia / Russland
Solvang, Kei – *2002 – Norway / Norwegen
Soos, Viktor – *1996 – Germany / Deutschland
Stier, Alexa – *1997 – Hungary – Romania / Ungarn – Rumänien
Toniello, Colin – *2005 – Luxembourg – France / Luxemburg – Frankreich
Toniolo, Giulia – *1996 – Italy / Italien
Utkin, Sergey – *1999 - Russia / Russland
Valcheva, Elizara – *1999 – Bulgaria / Bulgarien
Weidemann, Sophia – *1994 - Germany / Deutschland
Wenzel, Leon - *1997 – Germany / Deutschland
Yeo, Jun-Ho Gabriel – *1998 – Germany – Korea / Deutschland – Korea

Wir wünschen allen Teilnehmer:innen viel Erfolg!

Spätestens am 1. Dezember 2023 stehen die Teilnehmer:innen des Viertelfinales fest. Dieses wird ab dem 7. Februar 2024 im Sendesaal Bremen stattfinden.

18/10/2023

2. Preis für Valère Burnon beim Viotti International Music Competition

Herzlichen Glückwunsch! Am 14. Oktober fand das Finale vom 73. Viotti International Music Competition in Vercelli statt. Im Orchesterfinale konnte Valère Burnon überzeugen und gewann den 2. Preis. Wir freuen uns mit dem jungen Pianisten, der schon 2021 beim Europäischen Klavierwettbewerb Bremen der Erste Preisträger war. Alles Gute für die Zukunft!

09/08/2023

Anmeldefrist bis zum 30. September verlängert

ACHTUNG: Die Frist zur Anmeldung beim 18. Europäischen Klavierwettbewerb Bremen wird bis zum 30. September 2023 verlängert. Die Teilnahmebedingungen und das Programm sind unverändert. Die erste Runde ist eine Video-Vorrunde. Weitere Informationen und die Anmeldeformulare sind unter
http://ekw-bremen.de/ausschreibung/
zu finden. Bitte lesen Sie die Ausschreibung und alle Hinweise sorgfältig. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

16/04/2023

Die Anmeldung ist nun freigeschaltet!

Ab sofort kann man sich für den 18. Europäischen Klavierwettbewerb Bremen anmelden. Die Formulare sind unter
http://ekw-bremen.de/anmeldung/
zu finden. Bitte lesen Sie die Ausschreibung und alle Hinweise sorgfältig. Wir freuen uns über Bewerbungen bis zum 1. September 2023!

03/03/2023

Ausschreibung für den Wettbewerb 2024 online!

Die Ausschreibung für den 18. Europäischen Klavierwettbewerb Bremen 2024 ist ab heute online! Interessierte Pianist:innen können sich ab sofort auf dieser Website über das Programm und die Teilnahmebedingungen informieren.

Die Anmeldung ist noch nicht geöffnet. Das Anmeldeformular wird im Laufe der kommenden Wochen auf der Wettbewerbshomepage aktiviert werden. Wenn es soweit ist, werden wir an dieser Stelle darauf hinweisen. Wir freuen uns über Bewerbungen bis zum 1. September 2023.

05/12/2022

Save the date!

Der 18. Europäische Klavierwettbewerb Bremen findet vom 6. bis 13. Februar 2024 in Präsenz statt. Weitere Informationen zur Ausschreibung und Bewerbung werden auf der Wettbewerbs-Homepage in den nächsten Wochen veröffentlicht. Die erste Runde des Wettbewerbs wird als Video-Vorrunde durchgeführt. Die Auswertung der Bewerbungen wird im Herbst 2023 erfolgen.

Wir sind schon voller Vorfreude und werden Sie auf dem Laufenden halten!

13/09/2022

Wir gratulieren Lukas Sternath!

Der 71. ARD-Musikwettbwerb ist gestern zu Ende gegangen und wir gratulieren Lukas Sternath zu seinem großartigen Erfolg! Der junge Österreicher hatte sich 2021 beim Europäischen Klavierwettbewerb Bremen den Zweiten Preis und den Publikumspreis erspielt. Nun wurde er beim renommierten ARD-Musikwettbewerb in der Kategorie Klavier mit dem ersten Preis sowie dem Publikumspreis ausgezeichnet. Eine tolle Leistung - herzlichen Glückwunsch!

16/03/2022

Kiron Atom Tellian zurück im Sendesaal Bremen

Wir denken immer wieder gern an den letzten Europäischen Klavierwettbewerb Bremen im Juli des vergangenen Jahres zurück - großartige junge Pianistinnen und Pianisten haben sich im Sendesaal Bremen präsentiert und uns in drei Wettbewerbsrunden hervorragende Klaviermusik zu Gehör gebracht. Nun kehrt Kiron Atom Tellian - der jüngste Semifinalist - nach Bremen zurück und spielt auf Einladung des Sendesaals am Freitag, 18. März um 20:00 Uhr ein Solokonzert in der Reihe “saltarello - Ausnahmetalente im Sendesaal”. Nicht verpassen!

Tickets

12/01/2022

Alles auf Anfang!

Das Jahr ist noch jung, doch das Team des Europäischen Klavierwettbewerbs Bremen plant schon fleißig für die Zukunft. Die noch immer sehr unvorhersehbare Situation der Corona-Pandemie stellt uns weiterhin vor viele Herausforderung, doch wir sind optimistisch, hier bald neue Informationen veröffentlichen zu können. Stay tuned!

04/10/2021

Gewinner in Dortmund

Am gestrigen Tag der Deutschen Einheit ging der XIV. Internationale Schubert Wettbewerb Dortmund zuende. Wir freuen uns mit Lukas Sternath, dem zweiten Preisträger des diesjährigen Europäischen Klavierwettbewerb Bremen und mit Jonas Stark, einem unserer Seminifinalisten, denn die beiden jungen Pianisten konnten auch in Dortmund überzeugen:
Lukas Sternath gewann den 2. Preis (Preis der Kulturstiftung Dortmund) sowie den Publikumspreis (Preis des Lions Club Dortmund Rothe-Erde).
Jonas Stark erhielt den 3. Preis.

Wir gratulieren!

19/07/2021

And the winner is...

Der Europäische Klavierwettbewerb Bremen 2021 ist beendet und das sind unsere Preisträger:
Valère Burnon - 1. Preis
Lukas Sternath - 2. Preis
Aleksandr Zakharov - 3. Preis
Lukas Sternath - Publikumspreis (dieses Jahr durch Bremer Schüler vergeben)

Außerdem wurden folgende Sonderpreise vergeben:
Valère Burnon - Preis für die beste Interpretation der Auftragskomposition “Bursting Light” von Matan Porat
Kiron Atom Tellian - Preis für den jüngsten Semifinalisten
Anna Khomichko - Preis für die herausragende Interpretation eines Werkes einer Komponistin

Wir gratulieren allen Preisträger*innen!

Wir danken sehr herzlich allen Förderern und Preisstiftern des diesjährigen Wettbewerbs:
Die Sparkasse Bremen, Heinz Peter und Annelotte Koch-Stiftung, Waldemar Koch Stiftung, Karin und Uwe Hollweg-Stiftung, Familie Saacke, Familie Osmers, Bremer Tageszeitungen AG, Internationaler Arbeitskreis Frau und Musik e.V.

15/07/2021

Herzlichen Glückwunsch - die Finalisten des Wettbewerbs

Wir gratulieren den drei Finalisten des 17. Europäischen Klavierwettbewerbs Bremen:
Valère Burnon
Lukas Sternath
Aleksandr Zakharov

Ablauf für den Finaltag am Sonntag, 18. Juli 2021:
16:00-16:30 Valère Burnon - Soloprogramm
16:30-17:00 Lukas Sternath - Soloprogramm
17:00-17:30 Aleksandr Zakharov - Soloprogramm

Pause 17:30-19:00

19:00 Uhr Eröffnung
19:15-20:00 Valère Burnon
20:15-21:00 Lukas Sternath
21:15-22:00 Aleksandr Zakharov

Ca. 22:30 Preisverleihung

Das Finale wird live im Radio Weser.TV von 19 - 23 Uhr übertragen!